tesa SE Hauptquartier, Forschungs und Technologiezentrum  |  2015

Neubau Labore, Büro- und Besprechungsräume  |  Hamburg | Norderstedt

tesa SE Headquarter

INFORMATIONEN

Das Geschäftsmodel der tesa SE beinhaltet, die Anwendungen der Kunden zu verstehen und Produkte zu entwickeln, die speziell auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten sind. Es ist ein anhaltender Entwicklungstrend in Richtung hochtechnologischer Speziallösungen für Einzelkunden mit geringem Volumen (Kleinstmengenproduktion) zu beobachten.

Für die Verwaltung und Steuerung des weltweiten Geschäftes beinhaltet das „one-tesa“-Projekt neben dem Forschungs- und Technologiezentrum auch ein Bürogebäude mit ca. 800 Arbeitsplätzen. Zur Förderung der engen Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Funktionen, insbesondere den Forschungs- & Entwicklungsbereichen und den Marketingfunk-tionen, ist das Bürogebäude ab dem dritten Obergeschoß direkt mit dem Forschungszentrum verbunden. Der zentrale Eingang für alle Bereiche befindet sich unter den zur Niendorfer Straße gelegenen Verbindungsgeschossen. Von diesem zentralen Empfang verteilen sich die Mitarbeiter auf ihre Arbeitsplätze. Besucher werden ebenfalls hier empfangen. Die Eingangssituation setzt sich als dreigeschossige Multifunktions-, vor allem Kommunikationshalle, zwischen dem Forschungszentrum und dem HQ fort. Integriert in die Halle ist ein Hörsaal für ca. 250 Personen. 

Im Technikum werden Forschungs- und Entwicklungsergebnisse aus den Laboren der tesa AG in einem größeren Maßstab umgesetzt, erprobt und weiterentwickelt. Lösungsmittel und lösungsmittelhaltige Klebermassen werden im Außenbereich in einem witterungsgeschützten Gebäude gelagert. Im Gebäude sind separate Läger für Monomere, Lösungsmittel und Klebermassen vorhanden.
Im Technikumsmaßstab wird die Eignung für die industrielle Produktion von beschichteten Trägermaterialien erprobt. Die Anlagen dienen der Entwicklung von Einsatzstoffen, Vorrichtungen und Methoden zur Herstellung von Flüssigklebern sowie von Beschichtungssystemen, die entweder lösemittelfrei oder lösemittelhaltig sind, sowie von Methoden zur Beschichtung bahnenförmiger Trägermaterialien.

Ergänzt wird der Komplex durch ein angebundenes Parkhaus mit ca. 560 Stellplätzen. 

NF: 31.250 m²
BRI: 243.840 m³
Baukosten:
Bauherr: tesa AG
Fertigstellung: 2015
LP: 1-9 (BW-P als Generalplaner)