Klinikum Robert Koch  |  2013

Teilneubau von Radiologie, Notaufnahme, Bettenstation Allgemeinpflege und Intensivpflege  |  Gehrden

Klinikum Robert KochKlinikum Robert KochKlinikum Robert KochKlinikum Robert KochKlinikum Robert Koch | LuftbildKlinikum Robert KochKlinikum Robert KochKlinikum Robert KochKlinikum Robert KochKlinikum Robert KochKlinikum Robert KochKlinikum Robert KochKlinikum Robert KochKlinikum Robert KochKlinikum Robert KochKlinikum Robert Koch

INFORMATIONEN

Das KRH Klinikum Robert Koch Gehrden verfügt über neun hochspezialisierte medizinische Fachabteilungen. Der Kerngedanke des Hauses ist die qualitativ hochwertige fachübergreifende Versorgung für den Patienten. Diese wird gewährleistet durch mehrere Interdisziplinäre Behandlungszentren innerhalb des Krankenhauses.

Das Klinikum ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover. Das gesamte Krankenhaus ist nach Qualitätsmanagementnorm DIN ISO 9001:2008 zertifiziert.

Medizinische Fachabteilungen:
- Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
- Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin
- Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
- Zentrum Innere Medizin, Medizinische Klinik I (Schwerpunkt Gastroenterologie und Hepatologie)
- Medizinische Klinik II (Schwerpunkt Herz- und Gefäßkrankheiten und Internistische Intensivmedizin)
- Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie / Notaufnahme
- Radiologische Abteilung mit Durchleuchtung, CT und MRT
- Institut für Pathologie
- Urologische Klinik

NF: 19.554 m²
BRI: 135.250 m³
Baukosten: 1.BA 21,4 Mio € | 2.BA 23,3 Mio €
Bauherr: Klinikum Region Hannover GmbH
Fertigstellung: Bau ab 2013
LP: 2 - 8 (BW-P als Generalplaner)