Hoffnungskirche München-Freimann  |  1994

Gemeindezentrum bestehend aus Kirche, Pfarramt und Pfarrwohnung sowie einem 3-zügigem Kindergarten  |  München-Freimann

Hoffnungskirche München-Freimann | AussenHoffnungskirche München-Freimann | AussenHoffnungskirche München-Freimann | AussenHoffnungskirche München-Freimann | AussenHoffnungskirche München-Freimann | KindergartenHoffnungskirche München-Freimann | InnenHoffnungskirche München-Freimann | InnenHoffnungskirche München-Freimann | ErschließungHoffnungskirche München-Freimann | KirchenraumHoffnungskirche München-Freimann | AltarHoffnungskirche München-Freimann | Grundriss + Schnitt

INFORMATIONEN

Das Gemeindezentrum besteht aus Kirche mit Gemeindezentrum, Pfarramt und Pfarrwohnung sowie einem 3-zügigem  Kindergarten. Auf die städtebauliche Umgebung mit mehrgeschossigen Wohnhäusern wird mit einer strukturellen Gebäudegruppe reagiert, die einerseits als Einheit dem Maßstab der Umgebung entspricht, inner-halb der aber auch die verschiedenen Funktionen ablesbar sind (Gemeindebereich,  Pfarramt,  Pfarrhaus, Kindergarten).

Die grundrißliche Anordnung von Eingangshalle mit Gottesdienstzentrum auf der einen und Gemeindesaal auf der anderen Seite, getrennt durch Glaswände mit großen Türöffnungen, erlaubt die Zusammenfassung  zu  einem  Raum  bei  größeren  Veranstaltungen.

Die Räume für die verschiedenen Gruppen befinden sich anschließend in einem 2-geschossigen Baukörper, der räumlich durch eine Glashalle mit der Eingangshalle verbunden ist. Ein eigener Eingang erlaubt den getrennten Betrieb des  Jugendbereiches.

Das Zentrum wird über einen zentralen Hof erschlossen, als Ort der Begegnung, von dem aus die Einzelbereiche erschlossen  werden.

Ein Glockenturm am Haupteingang am Carl-Orff-Bogen läßt das Gemeindezentrum im Schnittpunkt mehrerer Blickachsen von weitem erkennen und stellt das Pendant zum Turm des katholischen Gemeindezentrums auf der anderen Seite  des  großen  Grünzuges  dar.

Das äußerer Erscheinungsbild wird geprägt von überkragenden, begrünten Flachdächern, weiß gestrichenen Wänden und weißen wie auch farbig gestrichenen Holzteilen. Diese natürlichen Werkstoffe werden auch im Gebäude-inneren verwendet und bewirken eine helle,  freundliche  Atmosphäre.

NF: -
BRI: 7.236 m³
Baukosten: 10,0 Mio €
Bauherr: k.A.
Fertigstellung: 1994